Vererbte Traumatas

Die Heilung der

7. Generationen Felder

Das Leiden, ohne wissen zu können, warum.

Schon seit längerer Zeit konnte ich in meiner Arbeit als Coach für indigene Medizin feststellen, dass selbst junge Menschen Anzeichen von Traumata und weiteren Symptomen zeigten. Diese ähnelten Auffälligkeiten, die auch in Kriegs- und Nachkriegs-generationen vorzufinden waren, wobei das Umfeld dieser jungen Menschen wesentlich behüteter war.

Ich nahm dies als Anlass für meinen Nachforschungen, die mich in Bereiche der Traumatheorie und -therapie brachten. Es gibt inzwischen ein breites Spektrum an Literatur, die sich zum Beispiel mit den Auswirkungen von Kriegen auf die nachfolgenden Generationen beschäftigen. Unter anderem auch Dr. Luise Reddemann, eine bekannte Ärztin in jenem Fachgebiet, die ein spezielles Verfahren zur Traumaverarbeitung entwickelt hat. Ihr Buch Kriegskinder und Kriegsenkel in der Psychotherapie beschreibt die Weitergabe von Traumata.

Diese Phänomene sind auch in der wissen-schaftlichen Studie von K. Gapp und J. Boharek

at AL 2014* beschrieben und werden von Dr. Klinghardt weitgehend gestützt. Erlebte Traumata werden in unseren Familien bis zu 7 Generationen über die DNA und RNA weitergegeben. Wir tragen die Traumata von ca. 200 Jahren in uns, die uns heute noch schwer belasten, auch wenn wir unsere akuten Probleme damit nicht in Verbindung bringen.

Auswirkungen wie z.B : Workaholic, Burnout, Zwang zum Erfolg, Panik, Kontrollsucht, Machtlosigkeit, Beziehungsunfähigkeit, Klammern an materiellen Sachen oder an Menschen, Beziehungsabbrüche, Neid, Missgunst, Abwertung, Opferhaltung, Depressionen, Leere, Flucht in Scheinwelten oder Drogen können dabei einige der drastischen Symptome sein.

Es gibt natürlich auch auf dem eigenen Lebensweg das eigene schwere oder minderschwere Trauma, das durchaus dieselben schmerzhaften Auswir-kungen haben kann.

In der Generationsheilung geht es um Verhaltens-muster, die wir nicht erklären können, eine Klientin beschrieb es sehr treffend als „Das Leiden, ohne wissen zu können, warum.“ In meiner Arbeit als Coach, arbeite ich mit verschiedenen Techniken oder Möglichkeiten der indigenen Medizin, um diese Traumata aufzuspüren und sie im Energiefeld herauszulösen.

Dieser tiefgreifende Prozess ist nicht nur ein Geschenk für den Einzelnen, es ist vor allem ein einzigartiges Geschenk an unsere nachkommenden Generationen, denen wir die damit die Chance geben ihre Zukunft selbst gestalten zu können, ohne unsere Altlasten zu (er)tragen.